fbpx

,

#199: GeMeinSam mit dem Neuronaut spielend mehr über MS lernen. Interview mit Oscar Freyer

In Folge 199 vom Podcast und Blog begrüße ich Arzt und Spieleentwickler Oscar Freyer als Interviewgast, der geMeinSam mit einem multidisziplinären Team die erste Episode des Neuronaut entwickelt hat. Bei diesem Spiel muss man das Myelin einer Nervenzelle beschützen und dafür „scharf geschaltete“ Immunzellen abwehren und schützende Immunzellen anziehen. Diese erste sehr einfache Spieleversion kann der Start in eine ganze Abenteuerwelt rund um den Neuronauten sein, der in verschiedenen Leveln, unterschiedliche Spielkonzepte beinhalten kann, immer unter dem Hauptthema Wissen zur Multiplen Sklerose zu vermitteln und das auf vergnügliche Art und Weise.

Im Interview sprechen wir auch über die verschiedenen Zielgruppen, für die ein Spiel wie der Neuronaut interessant sein kann – Menschen mit MS, Behandler, aber auch Wissenschaftler. Und wie spätere Level auch dazu beitragen können bestimmte Fähigkeiten, wie Feinmotorik oder Kognition zu trainieren und zu messen und damit womöglich zur Verlaufsbeobachtung beitragen können.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Podcast zu laden.

Podcast laden

Inhaltsverzeichnis

Vorstellung Oscar Freyer

Oscar Freyer ist Arzt und Spieleentwickler. Er lebt in Berlin und begann sich bereits während seines Medizinstudiums für Computerspieleentwicklung zu interessieren.

Wie kam es bei dir zur Kombination aus Medizinstudium und Spieleentwicklung und wo liegt dein aktueller Fokus?

Ich bin seit meiner Kindheit passionierter Spieler und hatte während des Studiums dann die einmalige Möglichkeit, für die USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) zu arbeiten. Dort bin ich mit Entwickler:innen in Kontakt gekommen und habe zum ersten Mal erlebt, wie Spiele gemacht werden. Nach meinem Studium habe ich dann ein Entwicklungsprojekt mit dem Thema Nachhaltigkeit für ein Computerspiel gestartet. Mein Traum war aber immer, beide Professionen zu verbinden.

Welchen Bezug hast du zur Multiplen Sklerose?

Ich habe die Erkrankung Multiple Sklerose im Rahmen meines Studiums kennengelernt. Aus akademischer bzw. Forschungsperspektive ist die Vielfältigkeit und Individualität der Erkrankung sehr spannend und gleichzeitig herausfordernd.

Der Neuronaut. Episode 1

Wie entstand die Idee zum Neuronaut Spiel und was ist die Aufgabe für SpielerInnen in Episode 1?

Die grundlegende Idee entstand in einem Gespräch zwischen Prof. Ziemssen und mir. Wir haben beide das Potential von Spielen im medizinischen Bereich erkannt und wollten mit Episode 1 einen Grundstein dafür legen. Die Aufgabe der Spieler:innen ist es, in einer recht einfachen Spielmechanik eine Nervenzelle vor bösartigen Immunzellen zu verteidigen und gutartige Zellen einzusammeln.

Was wird in der ersten Episode vom Neuronaut an Wissen vermittelt?

Die Wissensvermittlung erfolgt auf einer sehr grundlegenden Ebene. Patient:innen soll dabei vermittelt werden, welchen Einfluss Immunzellen auf das Krankheitsgeschehen haben und dass es protektive und negative Faktoren gibt.

Im Rahmen welches Projektes wurde der Neuronaut entwickelt?

Der Neuronaut ist Teil der Kampagne MS360° Aktion, mit der Aufmerksamkeit für die Erkrankung und Spendengelder zur Erforschung von MS eingesammelt werden sollen.

Was ist das Besondere an Lernspielen im Allgemeinen und dem Neuronaut im Speziellen?

Lernspiele verbinden die Sinnhaftigkeit des Lernens mit den motivatorischen Vorzügen von Spielen. Dadurch sollen Spieler:innen die Inhalte nachhaltiger und über einen längeren Zeitraum lernen. Episode 1 dient eher als Testballon, in Zukunft ist aber der Einsatz genau dieser Motivationsaspekte denkbar.

Wie kann ein Lernspiel wie der Neuronaut das Leben eines Menschen mit Multipler Sklerose verbessern?

Aktuell geht es beim Neuronauten vor allem um Wissensvermittlung. Ein gutes Wissen über die eigene Erkrankung, über protektive und negative Faktoren, hilft beim Self-Management der Patient:innen. In Zukunft könnten aber auch motorische Skills und spezifischere Handlungen spielerisch abgebildet werden, die dann langfristig zu einem positiven Outcome führen könnten.

Wie können Ärzte und Wissenschaftler vom Lernspiel Neuronaut profitieren?

Auch Ärzte können durch Serious Games Inhalte erlernen und so die Erkrankung ihrer Patienten besser verstehen. Für die Wissenschaft könnten, die in Zukunft während des regelmäßigen Spielens gesammelten Daten zum besseren Verständnis der Erkrankung führen, z.B. um AI-Modelle zum digital phenotyping zu trainieren.

Wie kann der Neuronaut dazu beitragen, Spaß, Training und wissenschaftliche Erkenntnisse zu vereinen?

Durch die Verbindung von Spiel, Lerninhalten und motorischer Skillabfrage könnte das klinische Outcome von Patient:innne positiv beeinflusst werden. Wichtig ist hierbei allerdings auch eine wissenschaftliche Evaluation, um diese Effekte quantifizieren zu können. Ein Projekt wie Neuronaut könnte damit zum Vorbild für ähnliche Spiele zu anderen Erkrankungen werden.

Warum ist es deiner Meinung nach so wichtig, eine komplexe Erkrankung wie Multiple Sklerose geMeinSam anzugehen als Team aus Betroffenen, Behandlern, Wissenschaftlern, Spieleentwicklern und anderen?

Gerade in frühen Phasen der Entwicklung, also während der Konzeption und der Prototypisierung, ist ein Multiperspektives Team sehr wichtig. Nur so können alle wichtigen Aspekte im Endprodukt landen und unwichtige Aspekte entfernt werden. Dabei sind alle Expert:innen auf das konstante Feedback des restlichen Teams angewiesen.

Blitzlicht-Runde

Was war der beste Ratschlag, den du jemals erhalten hast?

Dass man sich immer wieder neu herausfordern muss, um zu wachsen und nicht zu stagnieren.

Wie lautet dein aktuelles Lebensmotto?

Es basiert auf dem obigen Ratschlag: Challenging but rewarding. Auch wenn Dinge und Probleme manchmal schwierig und herausfordernd wirken, können sie am Ende belohnen. Dabei ist es aber auch wichtig, die eigenen kleinen Erfolge zu feiern und sich nicht von Rückschlägen stoppen zu lassen.

Mit welcher Person würdest du gern einmal ein Kamingespräch führen und zu welchem Thema?

Mit Albert Einstein über seine Mathenoten, mit Barack Obama über sein Charisma und wie man dieses erzeugt und mit Angela Merkel über Macht.

Vervollständige den Satz: „Für mich ist die Multiple Sklerose... “

Eine herausfordernde, weil vielfältige Erkrankung.

Welche Internet-Seite kannst du zum Thema MS empfehlen?

Der Wikipedia-Artikel ist eine sehr gute Anlaufstelle für grundlegende Informationen, Amboss hat ebenfalls einen sehr gut aufbereiteten Artikel zu dem Thema und natürlich des Internetseite der MS-Ambulanz Dresden, auf der man auch unser Spiel spielen kann.

Welches Buch oder Hörbuch, dass du kürzlich gelesen hast, kannst du uns empfehlen und worum geht es darin?

The Little Book of Ikigai von Ken Mogi. Darin geht es um das Lebensprinzip vieler Japaner:innen, das ihnen hilft, in allem, was sie tun, Erfüllung, Freude und Achtsamkeit zu finden.

Welche Entwicklung beim Thema Lernspiele wünschst du dir in den kommenden 5 Jahren?

Das mehr Spiele dieser Art, vor allem im medizinischen Bereich entwickelt werden, das moderne Game-Design-Konventionen auch in solchen Spielen Einzug halten und dass die Effektivität und Sinnhaftigkeit solcher Spiele wissenschaftlich evaluiert wird.

Verabschiedung

Wo findet man den Neuronaut und wie kann man auf dem neuesten Stand bleiben, um zu erfahren, wann folgende Episoden erscheinen?

Auf der Seite der MS-Ambulanz Dresden. Das Spiel kann einfach im Browser ohne einen Download gespielt werden.

 

Möchtest du den Hörerinnen und Hörern noch etwas mit auf dem Weg geben?

Ich würde mich freuen, wenn ihr alle den Neuronauten ausprobiert und auf das Feedback gespannt.

Vielen Dank an Oscar Freyer für die Spieleentwicklung und Dir viel Spaß beim Spielen.

Bis bald und mach das Beste aus Deinem Leben,
Nele

Mehr Informationen und positive Gedanken erhältst Du in meinem kostenlosen Newsletter.

Hier findest Du eine Übersicht zu allen bisherigen Podcastfolgen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

* Dieser Text enthält Affiliatelinks. Das bedeutet, dass ich eine kleine Vergütung bekomme, wenn du das von mir empfohlene Produkt über den Link erwirbst. Für dich ändert sich dadurch nichts am Kaufpreis. Und mir hilft es dabei, die Kosten für den Blog zu tragen und neue Beiträge zu schreiben.

Teile diesen Beitrag

Ähnliche Beiträge

Portraitbild Nele Handwerker

Nele Handwerker

Blogger & Patient Advocate

Ich zeige Dir, wie Du das beste aus Deinem Leben mit MS machen kannst von Familie über Beruf bis Hobbys. Denn dank Wissenschaft und Forschung ist das heutzutage möglich.

Nele Handwerker

Newsletter

Willst Du die MS besser verstehen?

Dann sichere Dir 11 Impulse für einen positiven Verlauf als Geschenk und erhalte wichtige Information über die Erkrankung.

Meine Favoriten
Explore
Deutsch