Podcast #014 – Alkohol und MS

Alkohol zählt zu den Risikofaktoren bei Multipler Sklerose. Wer viel trinkt, fügt seinem Gehirn und Körper zusätzlichen Schaden zu. Doch wie viel Alkohol ist zu viel Alkohol?

Ich trinke fast gar nichts mehr seit der Diagnose und es geht mir gut damit.

Eine Studie der University of Oxford (550 Männer und Frauen von 1985 bis 2015 beobachtet) sieht die Grenze bei maximal 56 g Ethanol pro Woche (fünf 0,1-l-Glä­ser Wein/Sekt pro Woche). Bei dieser Menge fanden die Forscher keinen Unterschied in der Entwicklung des Gehirns zu Nichttrinkern. 

Bei fünf bis sieben Flaschen 0,5-l Bier pro Woche über Jahrzehnte konsumiert, stieg das Risiko der Hippocampus-Schrumpfung um das zwei- bis dreifache an.

Die deutsche Auswertung der Studie kann hier nachgelesen werden.

Die DMSG rät zu einem moderaten Alkoholkonsum und eventueller Absprache mit dem behandelnden Neurologen, da manche Medikamente nicht mit Alkohol kombiniert werden sollten.

Hier gibt es den Link zum erwähnten französischen Film „Chocolat“.

Wenn Dir der Podcast gefällt, abonniere ihn am besten, um keine Folge zu verpassen. 

Falls Du Antworten zu aktuellen Fragen suchst, freue ich mich auf Post von Dir: kontakt@ms-perspektive.de

Viel Spaß mit der Folge und beste Gesundheit wünscht dir,
Nele

Hier findest Du eine Übersicht zu allen bisher veröffentlichten Podcastfolgen.

Kommentar verfassen