Fotocollage vom MS-Patientenpodcast des MS-Zentrums in Dresden mit Phil Hubbe, Prof. Ziemssen und Nele Haandwerker

Zu Gast im MS-Patientenpodcast des MS-Zentrums in Dresden

Perspektivwechsel – zu Gast im MS-Patientenpodcast

Normalerweise interviewe ich meine Gäste im Podcast oder bringe Solofolgen heraus. Diesmal war ich jedoch selbst Gast im MS-Patientenpodcast vom MS-Zentrum Dresden.

Prof. Dr. Ziemssen hat mir Fragen zu meinem Buch „Multiple Sklerose? Keine Angst!“ und meinem Podcast „MS-Perspektive – der Multiple Sklerose Podcast“ gestellt. Es ging darum, wie ich eigentlich an all die alten Erinnerungen gekommen bin von 2003 bis 2018.

Die Fragen gingen aber nicht nur um die Entstehungsgeschichte und Motivation für mein Buch, sondern auch den Wandel von totaler Diskretion zum Rausgehen an die Öffentlichkeit. Denn vor ein paar Jahren wäre es für mich noch undenkbar gewesen über meine Erkrankung zu sprechen.

Im MS-Patientenpodcast befand ich mich übrigens in ganz wunderbarer Gesellschaft. Denn vor mir war Phil Hubbe, der bekannte Cartoonist und Comiczeichner dran. Auch er stand Rede und Antwort zu seinen Entwürfen, die er für zum Thema behinderte Cartoons, aber auch für den Kicker und Tageszeitungen anfertigt. Gerne bissig, aber wie er selbst sagte, kommt Kritik nur von Menschen, die gar nicht betroffen sind.

Den ganzen Beitrag kannst du dir auf YouTube anschauen. Vorab gibt es ein Update zum Impfen und Corona, dann folgt Phil und an dritter Stelle ich. Den Patientenpodcast vom MS-Zentrum Dresen gibt es übrigens einmal im Monat. Immer mit spannenden Themen und man kann auch dabei sein, wenn man nicht in der Elbflorenz behandelt wird.

Viel Spaß beim Reinschauen und bestmögliche Gesundheit wünscht dir,
Nele

Mehr Informationen rund um das Thema MS erhältst du in meinem kostenlosen Newsletter.

Hier findest du eine Übersicht zu allen bisher veröffentlichten Podcastfolgen.

* Dieser Text enthält Affiliatelinks. Das bedeutet, dass ich eine kleine Vergütung bekomme, wenn du das von mir empfohlene Produkt über den Link erwirbst. Für dich ändert sich dadurch nichts am Kaufpreis. Und mir hilft es dabei, die Kosten für den Blog zu tragen und neue Beiträge zu schreiben.

Kommentar verfassen