#173: Interview mit Philip van Hövel zur KI-gestützten Therapieempfehlung PHREND bei MS

In Folge 173 interviewe ich Philip Hövel zur KI-gestützten Therapieempfehlung namens PHREND. Multiple Sklerose ist eine hochgradig komplexe Erkrankung, die sehr unterschiedlich verläuft, was ihr auch den Beinamen Krankheit der 1.000 Gesichter eingebracht hat. Mittlerweile gibt es vor allem für den schubförmigen Verlauf, wo die Entzündungsaktivität im Vordergrund steht, viele verlaufsmodifizierende Medikamente. Doch welches ist nun das richtige für eine ganz konkrete Person zu einem bestimmten Zeitpunkt im Leben? Das ist gar nicht immer so leicht. Da spielt der Kinderwunsch rein, die Aktivität der Erkrankung, Verträglichkeit, aber auch persönliche Ziele und Präferenzen. Manche Medikamente muss man öfter nehmen, andere verlangen nach mehr Laborchecks und die Nebenwirkungsprofile unterscheiden sich.

Die KI-unterstützte Therapieempfehlung kann somit vor allem für Neurologen, die noch andere neurologische Erkrankungen behandeln eine wertvolle Hilfe sein, wenn es darum geht das individuell bestpassendste Medikament für ihre Patienten zu finden.

Inhaltsverzeichnis

Vorstellung

Liebe Nele, zuerst einmal vielen Dank für die Einladung zu diesem Interview. Zu deiner Frage kann ich sagen, dass ich zusammen mit meiner Frau drei wunderbare noch kleine Kinder habe die mir Freude und Energie im Leben geben. Wir sind sehr unternehmensfreudig und immer neugierig. Wir reisen gerne und entdecken gerne neue Orte und versuchen neue Dinge aus. So oder so ähnlich ist das in meinem Berufsleben – dass ich als gelernter Finanz-Mathematiker jetzt im Gesundheitswesen arbeite hätte ich damals sicherlich nicht gedacht.

Persönliche Motivation für Beruf

Ich war schon immer Zahlen affin, und mich hat die Welt der Logik und Struktur immer schon fasziniert. Kombiniert mit einem Sinn für wirtschaftliche Zusammenhänge habe ich damals Finanzmathematik studiert und war dann fast zwölf Jahre bei einem Beratungsunternehmen tätig wo ich sehr viel lernen durfte – was mich schliesslich zu meiner jetzigen Position gebracht hat – wo wir als auf Datenanalysen spezialisierte Team unsere Ideen und Träume realisieren wollen.

Portraitfoto Philip van Hövell

PHREND – künstliche Intelligenz und Analysetechnologie für eine effektivere Behandlung von MS

Was ist PHREND?

PHREND ist eine Applikation, die automatisch Behandlungsvorschläge für Multiple Sklerose Patienten macht aufgrund eines raffinierten statistischen Modells. Diese Vorhersagen basieren auf individuellen Merkmalen jedes Patienten wie Geschlecht, Alter, Krankheitsverlauf, Behandlungsgeschichte und mehr.

Wofür ist PHREND gut?

PHREND wird schon jetzt von vielen Ärzten in Deutschland benutzt zur Entscheidungsfindung einer passenden Behandlung von MS Patienten. Das Modell ist robust, macht akkurate Vorhersagen und wird laufend aktualisiert mit mehr Daten, neuen Medikamenten und weiteren klinischen Endpunkten (zum Beispiel MS-Schübe, Behinderungsfortschritt, etc.).

Was war die Motivation zum Entwickeln von PHREND für Multiple Sklerose?

Die Medikamentenauswahl für MS verändert sich und wächst stetig. Um die Krankheit in den Griff zu bekommen, ist es wichtig, früh eine passende und effiziente Behandlung zu finden. Ausserdem reagieren Patienten unterschiedlich gut auf verschiedene MS Medikamente. Das deutschlandweite Ärztenetzwerk „Neurotransdata“ hat über viele Jahre eine hoch qualitative Datenbasis bestehend aus Beobachtungsdaten (Real world data) aufgebaut, welches die Basis für PHREND und dessen individuelle Voraussagen für Patienten und damit früh eine passende Medikamentenauswahl ist. 

Wer war alles an der Entwicklung PHREND beteiligt?

Viele waren daran beteiligt. In unserem Team haben wir erfahrene Biostatistiker, Mathematiker, Informatiker und einen Professor für Machine Learning. Wir sind im andauernden Austausch mit dem deutschlandweiten Ärztenetzwerk „NeuroTransData“, dessen Neurologen medizinisches Fachwissen einbringen.

Welche Vorteile sehen Neurologen in PHREND?

Mittels PHREND können Ärzte Patienten in die Behandlung ihrer Krankheit mehr einbinden, was die Therapietreue und Erfolgschancen steigert und damit das Vertrauen und die Beziehung zum Arzt stärkt. Zudem unterstützt PHREND den Arzt bei dessen Entscheidungsfindung einer optimalen Therapie. Gerade in einer Zeit, wo immer mehr Therapien verfügbar sind, entzerrt PHREND die dadurch entstehende Komplexität. Früh eine optimale Therapie zu finden, ist essenziell im Bekämpfen der MS-Progression.

PHREND im Einsatz

Wie unterstützt ihr MS-Patienten in ihrem Leben mit Multipler Sklerose?

Einerseits hilft unsere Unterstützung für die Ärzte auch unmittelbar den Patienten. Darüber hinaus hat die NeuroTransData eine Patienten App entwickelt mit dem Namen „My NTC Health Guide“. Mit der App hat der Patient stets einen Überblick über seine Medikation, seinen Krankheitsverlauf, und anderen Informationen. Mit der App ist es möglich, die Daten, die der Patient dort einträgt, in Echtzeit an seinen Arzt zu übertragen, wenn das gewünscht ist. Ziel ist die Stärkung der Rolle des Patienten – weg vom bloßen „Informationsempfänger“ zum „Mitgestalter“.

Wie unterstützt ihr Neurologen neben PHREND?

PHREND ist als Applikation ein wesentlicher Bestandteil der digitalen Plattform „DESTINY“. DESTINY wird laufend weiterentwickelt und bietet Patienten und Ärzten ein ganzheitliches System an, welches die Vernetzung und Kommunikation zwischen Arzt und Patienten fördert. So werden Patienten auf Augenhöhe mit dem Arzt aktiv in den Behandlungsprozess eingebunden. Dies erzielt eine signifikante Steigerung und Beschleunigung des Behandlungserfolgs sowie eine Verbesserung der Adhärenz und Compliance.

Kannst Du vereinfacht beschreiben, wie persönliche Daten gesichert werden?

Die NeuroTransData hat ein eigenes ausgefeiltes Sicherheitskonzept wie die Daten erhoben und für die Weiterverarbeitung unkenntlich gemacht werden. Dazu gibt es auch entsprechende wissenschaftliche Veröffentlichungen. Die Datensicherheit ist gewährleistet durch ein Transport Layer Security Protokoll und zusätzlichen Authentifizierungen. Unsere Datensicherheit entspricht der strikten allgemeinen Datenschutz-Verordnung der EU (General Data Protection Regulation, GDPR) und dem deutschen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Welche Vision habt ihr für PHREND in den kommenden Jahren?

Wir wollen die Voraussagen von PHREND noch akkurater machen. Dadurch soll das Vertrauen zu PHREND weiter gestärkt werden und PHREND noch breiter eingesetzt werden.

Was müssen interessierte MS-Patienten tun, wenn sie von den Vorteilen der PHREND Lösung profitieren oder sich selbst ein genaueres Bild machen wollen?

PHREND wird betrieben vom Ärzte-Netzwerk „NeuroTransData“ in Deutschland. Alle Infos zu diesem Ärzte-Netzwerk, zu PHREND, DESTINY und MY NTC HEALTH GUIDE findet ihr auf der Webseite „www.neurotransdata.com“.

Verabschiedung

Welchen Durchbruch für die Behandlung der MS wünschst du dir in den kommenden 5 Jahren?

Mittlerweile gibt es schon eine große Auswahl an MS-Medikamenten. Jedoch verlangsamen diese bisher nur den Fortschritt der Krankheit. Ein schöner Durchbruch wäre sicherlich eine Behandlung, welche die MS-Progression stoppt, noch besser rückgängig macht, und man genau weiß für welchen Patienten das funktioniert.

Möchtest du den Hörerinnen und Hörern noch etwas mit auf dem Weg geben?

Gute Gesundheit und vielen Dank für’s Zuhören / Lesen!

Mehr Informationen zu PHREND finden

Vielen Dank an Philip van Hövell für das Interview und den Einblick in die Möglichkeiten künstliche Intelligenz als Zweitmeinung bzw. Unterstützung bei der optimalen individuellen Therapieentscheidung zu nutzen.

Bis bald und mach das beste aus deinem Leben,
Nele

Mehr Informationen und positive Gedanken erhältst du in meinem kostenlosen Newsletter.

Hier findest du eine Übersicht zu allen bisherigen Podcastfolgen.

* Dieser Text enthält Affiliatelinks. Das bedeutet, dass ich eine kleine Vergütung bekomme, wenn du das von mir empfohlene Produkt über den Link erwirbst. Für dich ändert sich dadurch nichts am Kaufpreis. Und mir hilft es dabei, die Kosten für den Blog zu tragen und neue Beiträge zu schreiben.

Teile diesen Beitrag

Ähnliche Beiträge

Portraitbild Nele Handwerker

Nele Handwerker

Blogger & Patient Advocate

Ich zeige Dir, wie Du das beste aus Deinem Leben mit MS machen kannst von Familie über Beruf bis Hobbys. Denn dank Wissenschaft und Forschung ist das heutzutage möglich.

Nele Handwerker

Newsletter

Willst Du die MS besser verstehen?

Dann sichere Dir 11 Impulse für einen positiven Verlauf als Geschenk und erhalte wichtige Information über die Erkrankung.

Meine Favoriten
Explore