Über mich

Ich wurde 1980 in Dresden geboren. Im Sommer 2003 hatte ich meinen ersten Schub, eine Sehnerventzündung und bekam Cortison. Die Diagnose auf schubförmig-remittierende Multiple Sklerose (MS) erhielt ich ein Jahr später, als ich die McDonald Kriterien erfüllte. Damals wurde mir keine Basistherapie empfohlen. Das geschah erst Ende 2008, bei meinem zweiten Schub, mit Missempfindungen im rechten Arm. Und so begann ich mit dem Spritzen von Copaxone, einem immunmodulierenden Medikament, was bei mir gut anschlug und ich neun Jahre genommen habe bis zur Schwangerschaft mit meiner Tochter.

Ich möchte dir mit meinem Beispiel Mut machen und zeigen, dass man mit MS ein sehr schönes Leben führen kann und dieses vielleicht sogar um einiges bewusster genießt, als ein gesunder Mensch. Gerade am Anfang ist es schwer sich gegen die Ängste zu wehren. Da das schnelle Gegensteuern mit einer Basistherapie bei schubförmig-remittierender MS die größten Erfolge zeigt und das mehrfach über viele Studien nachgewiesen wurde, rate ich dir dazu. Nachlesen kannst du das unter anderem in dem Bericht „Brain Health – Keine Zeit verlieren bei Multipler Sklerose“.

Wenn dich mein Weg interessiert und wie ich mir ein glückliches Leben mit der MS eingerichtet habe, kannst du das in meinem Buch nachlesen. Auf meinem Blog findest du regelmäßig neue Artikel zu meiner Perspektive auf MS mit viel Wissenswertem aus der Forschung und praktischen Tipps. Wenn du lieber zuhörst, empfehle ich dir meine Podcast Folgen. Ich will dir Mut machen und für dich die neuesten Erkenntnisse aus der Wissenschaft verständlich näher bringen.

Am besten trägst du dich in meinen Newsletter ein, so verpasst du keine wichtigen Neuigkeiten mehr. Und wenn ich dir mit den hier angebotenen Informationen helfen kann, entspannter und zuversichtlicher zu leben, ist das mein größter Lohn. Denn ich hätte mir kurz nach der Diagnose so eine Website gewünscht. Fundiert. Unkompliziert. Positiv.

Autorin Nele Handwerker