fbpx

,

#206: Interview mit Sängerin, Kämpferin, Mutmacherin und MS-Patientin Katrin Elsmann

Katrin Elsmann ist Sängerin, Mutmacherin und Kämpferin in mehrfacher Hinsicht. Nach den Diagnosen Multiple Sklerose und Brustkrebs, hat sie ihrer Leidenschaft für das Singen mehr Raum gegeben. Sie nahm im professionellen Tonstudio erste Lieder auf, launchte eine Webseite und singt regelmäßig bei verschiedenen Anlässen. Auch an den Texten arbeitet sie mit. 

Ihre Lieder stecken voller Gefühle und die Musik hilft ihr beim Verarbeiten der Höhen und Tiefen des Lebens. Auch wenn Auftritte anstrengend sein können, schöpft sie vor allem Kraft daraus.

Das ausführliche Interview gibt es im Podcast zum Anhören und die Kurzform im Blogbeitrag zum Nachlesen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Podcast zu laden.

Podcast laden

Inhaltsverzeichnis

Vorstellung Katrin Elsmann

Mein Name ist Katrin Elsmann. Ich wohne in Emmerich-Elten am schönen Niederrhein an der niederländischen Grenze und bin auch hier geboren. Ich bin 48 Jahre alt und verheiratet. Meine Leidenschaft ist die Musik.

Diagnose und aktueller Status

Wann erhieltest du die Diagnose Multiple Sklerose und was war der Anlass dafür?

2003 erhielt ich nach einer erneuten Sehnerventzündung und einer langen (über 6 Jahre) andauernden Suche die Diagnose MS. Das war drei Monate vor unserer Hochzeit.

Hattest du bereits vorher Symptome, die rückblickend mit Multipler Sklerose zu tun hatten?

Ja, ich hatte schon vorher Symptome. Die ersten waren bei mir 1997 eine Trigeminusneuralgie. 

Wie hast du die Diagnose aufgefasst und wie war es für deine Liebsten?

Die Diagnose war für mich eher eine Erleichterung, weil ich dann endlich wusste, woran ich war. Für meine Eltern, meine Familie und vor allem für meinen Mann sicherlich aber doch erst mal ein Schock.

Wurden dir zu Beginn verlaufsmodifizierende Therapien empfohlen und wie hast du dich entschieden?

Ich habe lange keine Medikamente genommen, weil ich es auch erst mal verdrängt habe. Im Moment stellt sich für mich wieder einmal die Frage erneut mit einer Basistherapie zu beginnen.

Hast du bereits einen Therapiewechsel hinter dir und wenn ja, was war der Anlass dafür?

Therapien wurden bei mir wenn dann immer aufgrund von Symptomen verändert.

Nutzt du symptomatische Therapieangebote? Wenn ja, welche?

Symptomatisch könnte ich ohne Gabapentin gar nicht existieren, glaube ich. Das ist ein Mittel gegen die Trigeminusneuralgie. Zudem nehme ich Medikamente fürs Gleichgewicht. Ebenso „lebensnotwendig“ sind für mich Physiotherapie und neuerdings auch Strom- und Ergotherapie.

Wie hast du nach der Diagnose deinen Lebensstil angepasst?

Meinen Lebensstil passe ich immer irgendwie situationsbedingt an. Mal geht etwas sehr gut und dann eben mal wieder nicht. Aber das zu erkennen, dafür hat es auch bei mir erst eine Lernphase gebraucht.

Wie blickst du auf deine Zukunft und haben sich deine beruflichen und privaten Pläne verändert?

Ich bin seit meiner Krebsdiagnose Ende 2013, für die ich dann durch Chemo und Bestrahlung und mehrere OP´s ging, in Rente. Die Kombination aus MS und Krebs ist halt nicht gerade so besonders gut.

Aber ich mache im Background für die Immobilienfirma, die ich zusammen mit meinem Mann aufgebaut habe, noch die Buchhaltung. Außerdem engagiere ich mich ehrenamtlich in der Kulturscheune und bin eben viel mit der Musik unterwegs.

Was war dein tiefster Punkt mit der Multiplen Sklerose und wie hast du dich wieder rausgekämpft?

Mein wohl tiefster Punkt mit der MS war Ende 2019. Da ging einfach mal so richtig gar nichts mehr. Ich konnte kaum noch laufen…. Aber auch im Moment kämpfe ich mich gerade aus einem Schub zurück. Bin jetzt gerade eine Woche wieder aus der Reha und muss alles noch ein bisschen langsam angehen. Dieses mal war zum ersten Mal mein linker Arm betroffen. 

Sängerin mit Multipler Sklerose

Wann hast du deine Liebe zur Musik entdeck und wie kam es dazu?

Meine Liebe zur Musik entstand schon als Kind. Ich fing mit dem Kinderchor schon im Kindergarten an, als ich noch nicht mal lesen konnte an. Musik ist für mich Lebenselixier!

Was war das auslösende Moment, dich professionell deiner Karriere als Sängerin zu widmen?

Der auslösende Moment professionell eine Karriere als Sängerin anzustreben, war sicherlich der Gutschein, den mein Mann mir für professionelle Tonstudio-Aufnahmen geschenkt hat. So bin ich aufs Wolkenschloss mit meinen Produzenten Andreas Lebbing und Carolin Frölian von der Gruppe WIND und Alexander Menke gestoßen. Das war das BESTE was mir passieren konnte!

Welche Höhen und Tiefen hast du bisher als Sängerin durchlebt?

Als Sängerin gab es nie Tiefen für mich. Das ist alles immer nur Motivation und Energie für mich!

Was zeichnet deine Musik aus?

Meine Musik ist Gefühl pur und in meinen Texten findet sich mein Leben wieder.

Wie viele Veröffentlichungen gibt es bereits und wie sehen deine weiteren Pläne aus?

Ich habe 4 Singles und ein Album veröffentlicht. Jetzt fangen wir an, an neuen Sachen im Tonstudio zu erarbeiten. Ein klein bisschen ändern wir die Richtung und darauf freue ich mich wahnsinnig!

Welche Tipps kannst du anderen geben, die eine große Sehnsucht in sich tragen und noch Hemmungen haben dieser Sehnsucht nachzugehen?

Mein Tipp ist auf jeden fall Sehnsüchten nachzugehen. Wenn Du es nicht probierst, wirst Du nie wissen, ob es klappt! Also versuch es!

Wünsche und Ziele

Hast du einen großen unerfüllten Wunsch?

Wünsche und Ziele habe ich noch viele und die halten mich am Leben. Es gibt eine Bucketlist auf der noch einige Sachen stehen. Ich arbeite sie nach und nach ab und es kommen auch immer mal wieder neue Dinge hinzu. Sicherlich einer dieser Wünsche ist es irgendwann zumindest noch einen Teil des Jacobswegs zu gehen. 

Blitzlicht-Runde

Wie lautet dein aktuelles Lebensmotto?

Mein Lebensmotto ist: Träume nicht Dein Leben, LEBE deinen Traum!

Mit welcher Person würdest du gern einmal ein Kamingespräch führen und zu welchem Thema?

Kamingespräch würde ich unheimlich gerne mal mit Johannes Oerding führen. Musikinspiration pur!

Vervollständige den Satz: „Für mich ist die Multiple Sklerose…“

Für mich ist MS eine Erkrankung, die aber nicht nur negative Dinge in mein Leben gebracht hat. Vielleicht hätte ich viele Dinge ohne sie gar nicht erlebt.

Welche Internet-Seite kannst du zum Thema MS empfehlen?

Zum Thema MS empfehle ich auf jeden Fall die Seite der Kämpferherzen, trotz-MS und vielleicht auch meine Webseite und meinen Instagram-Account. Auf Instagram gibt es sowieso eine sehr große Kämpferherzen-Community. Sie schätze ich sehr!

Welches Buch oder Hörbuch, dass du kürzlich gelesen hast, kannst du uns empfehlen und worum geht es darin?

Gelesen habe ich zuletzt die Hamburg-Reihe von Petra Hülsmann. Liebesgeschichten schön verpackt aus Hamburg

Abschluss

Hast du einen Tipp, den du deinem jüngeren Ich geben würdest, für den Zeitpunkt der Diagnose?

Mein Tipp ist auf jeden Fall für „Neuerkrankte“: Immer daran denken, dass MS nicht das Ende bedeutet! 

Möchtest du den Hörerinnen und Hörern noch etwas mit auf dem Weg geben?

An sich selbst glauben, leben, lieben und niemals aufgeben! Denn aufgeben ist KEINE OPTION!

Wo findet man dich im Internet?

www.katrinelsmann.de und natürlich und vor allem auch fast täglich auf meinem Instagram-Account 🙂

Vielen Dank an Katrin Elsmann für den Einblick in ihr Leben und weiterhin viel Erfolg mit und Freude an der Musik.

Bis bald und mach das Beste aus Deinem Leben,
Nele

Mehr Informationen und positive Gedanken erhältst Du in meinem kostenlosen Newsletter.

Hier findest Du eine Übersicht zu allen bisherigen Podcastfolgen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

* Dieser Text enthält Affiliatelinks. Das bedeutet, dass ich eine kleine Vergütung bekomme, wenn du das von mir empfohlene Produkt über den Link erwirbst. Für dich ändert sich dadurch nichts am Kaufpreis. Und mir hilft es dabei, die Kosten für den Blog zu tragen und neue Beiträge zu schreiben.

Teile diesen Beitrag

Ähnliche Beiträge

Portraitbild Nele Handwerker

Nele Handwerker

Blogger & Patient Advocate

Ich zeige Dir, wie Du das beste aus Deinem Leben mit MS machen kannst von Familie über Beruf bis Hobbys. Denn dank Wissenschaft und Forschung ist das heutzutage möglich.

Nele Handwerker

Newsletter

Willst Du die MS besser verstehen?

Dann sichere Dir 11 Impulse für einen positiven Verlauf als Geschenk und erhalte wichtige Information über die Erkrankung.

Meine Favoriten
Explore
Deutsch